Willkommen auf meinem Blog

Schön, dass du hier bist. Sieh dich um, fühl dich wohl und wenn es dir hier gefällt darfst du gerne wiederkommen. Über Kommentare freue ich mich natürlich!

Donnerstag, 25. Mai 2017

Schmuckparkplatz

Schon seit längerem habe ich die Idee für einen Schmuckparkplatz, aber irgendwie fand ich bisher nicht das richtige Material. Jetzt fand ich bei Action einen Aufsteller aus Holz. 
Ich bohrte mir kleine Löcher ins Holz und schraubte dann die passenden Haken rein.

 So konnte ich alles auf meinen Kram anpassen. Ich finde das echt gelungen so. 

Montag, 22. Mai 2017

Stiftehalter aus Eisstäbchen

Bei den Wundertüten wurde wieder gewichtelt. Diesmal habe ich mit Eisstäbchen gebastelt.
Das habe ich an Material verschickt

Zuerst habe ich den Stiftehalter gebaut.
 und zusammen geklebt-  Das Ganze habe ich über Nacht mit Gummis fixiert
Dann wurden die Holzteile aufgeklebt
 Fertig zum Benutzen



Freitag, 12. Mai 2017

Aladdin und Ahoi in Hamburg

Für den 29. 4 hatte Wolfgang uns ganz spontan Karten für das Musical Aladdin in Hamburg gekauft. Wir fuhren bei wirklich tollem Wetter los. Hier ein Foto von unserer Pause.
Von weitem sieht man schon die Wunderlampe über dem Eingang.Wir haben damals in der neuen Flora schon Phantom der Oper gesehen.


Unsere Plätze waren der Oberhammer, denn wir saßen in der 2 Reihe. Während der Show darf man keine Fotos machen. Finde ich gar nicht schlimm. Auf Fotos kommt die besondere Stimmung eh nicht so rüber. Ich war so ergriffen von der Music, den Stimmen, dem Tanz und den tollen Farben vom der super Kulisse- einfach der Wahnsinn.

Das Musical war wirklich eins der schönsten, die wir bisher gesehen haben. Ich war vorher so skeptisch und war dann richtig verzaubert.
Da ich ein großer Steffen Henssler "Fan" bin, hatte ich mir gewünscht dass wir in seinem neuen Laden was Essen gehen. Einen Tisch kann man dort nicht reservieren und es war rappelvoll. Nach kurzer Wartezeit bekamen wir aber einen Tisch zugewiesen und rapzap kamen schon unsere Getränke und zum knabbern schon salziges Popcorn.

 Auf unser Essen mussten wir auch nicht lange warten. Wolfgang probierte Currywurst mit Pommes und ich probierte den Beef- Teriyakiburger, lecker aber die Preise waren auch nicht ohne. 
 Es war rundum ein wunderschöner Tag mit vielen Eindrücken. Ich hatte Mega viel Spaß!




Mittwoch, 10. Mai 2017

Eierlikörtrüffel und Schnörkelschokolade

Seit längerem verfolge ich die Videos von Kuchenfee Lisa auf youtube. Ganz begeistert was ich von den Pralinen und Trüffeln. Ich esse zwar nicht gerne Schokolade, aber ich fand einfach toll wie das aussah. Wolfgang bekam das mit und meinte dann beim Pati- Versand mal zu gucken und meinte komm bestell doch mal, dann probieren wir das :) Gesagt getan. Samstag war es dann soweit los ging es mit einer Eierlikör - Ganache. Ich hab das Rezept etwas abgewandelt, weil ich weiße Schokolade gar nicht mag.
 Die Hohlkörper haben wir in Vollmilch und in weiss bestellt und dann einfach einen gemischten Bister daraus gemacht. Lisas Rezept war auf 63 Hohlkörper ausgerechnet. Als die Ganache auf Raumtemperatur war habe ich die Hohlkörper gefüllt. In 2 Reihen habe ich Schokonibs mit rein gegeben. Dann hat man einen schönen Crunsh beim drauf beißen.
 Nach 24 Stunden habe ich dann Deckelchen auf die Trüffel gespritzt dann trocknen lassen und als die Deckel fest waren ging es los mit verzieren. Ich habe die Trüffel 2 mal mit Vollmilchkuvertüre überzogen. Hier war jetzt gerade die erste Schicht drauf. da sieht man dann teilweise noch die weißen Hohlkörper durchschimmern.
 Dann kam die 2. Runde Schokolade drauf und die mit den Nibs drin habe ich in einer Mischung aus Zucker und Schokonibs geworfen und Wolfgang hat die Schüssel gerüttelt. Nach kurzer Zeit war die Schokolade fest und ich hab von jeder Sorte einen Trüffel aufgeschnitten. So schmecken sie schon ganz gut, aber och besser sind sie wenn die richtig schön durchgekühlt sind.
 Lisa hatte mal kleine Schokotäfelchen gezeigt und ich fand die so toll, dass ich mir die Folie direkt mitbestellt habe. Die Folie wird einfach auf den feuchten Tisch gelegt, temperierte Schokolade drauf und dann habe ich in einen Teil getrocknete Erdbeeren rieseln lassen und für den anderen Teil habe ich Studentenfutter klein gedrückt. Mit dem Pizzaroller habe ich das dann einfach zu Stücken geschnitten.
Lecker, lecker!

Dienstag, 9. Mai 2017

Blumen zum Schnäppchenpreis

Ende März bin ich an einem Samastagabend noch zum Aldi gefahren. Dort standen ganz vorne schon Rollwagen mit reduzierten Blumen. Die ließen zwar gut die Blätter hängen, doch ich habe sie trotzdem mitgenommen.
 Bei dem Preis konnte ich sie einfach nicht da lassen. Zuhause habe ich die Trays für 30 Minuten ins lauwarme Wasser gestellt damit sich die Pflanzen erstmal vollsaugen konnten. Erst am nächsten Tag habe ich sie dann eingepflanzt.
 6 Wochen später ist es echt unglaublich wie die ab gegangen sind- Man kann praktisch beim Wachsen zugucken. Keine einzige Pflanze ist mir eingegangen

Einiges habe ich auch ins Blumenbeet gesetzt und auch die blühen um die Wette
Pflanzen gerettet und ich habe Spaß an den tollen Farben.

Montag, 8. Mai 2017

Kübel bepflanzt

Zurzeit verbringe ich viel Zeit im Garten oder mit der Ausssaat und Aufzucht von Jungpflanzen. Ich hab verschiedene Youtube Kanäle bei denen ich immer wieder rein schaue und bei denen ich mir Tipps hole. Besonders mag ich die Videos vom Gatengemüsekiosk 
Da letztes Jahr alles bei mir von den Schnecken gefressen wurde, probiere ich es halt dieses Jahr nach einer  Methode angelehnt an die Version vom Gartengemüsekiosk.

Erstmal habe ich mir Baukübel gekauft und dort Löcher reingebohrt. Ich habe das bewusst nicht ganz unten gemacht, damit so ein bisschen Wasser drin bleibt, falls wir mal einen Tag nicht zum gießen kommen.
 Die erste Schicht besteht bei mir aus Stöcken, Tannenzapfen und Tannennadeln.
 
Darauf kam eine Schicht Kompost. Da sind zwar noch ein paar grobe Stücke drin, aber das finde ich jetzt nicht so schlimm. 
Die dritte Schicht besteht aus Blumenerde. Die habe ich gut angedrückt und dann mit dem Pflanzen begonnen. Da letztes Jahr soviel eingegangen ist habe ich etwas dichter gepflanzt. 
 Die letzte Schicht besteht aus Rindenmulch. Die Pflanzen habe ich locker, mit Sisal, an die Bambusstöcke gebunden und dann kräftig gewässert. Meine Männer waren so lieb und haben mir die Kübel auf Steine an die Terassenwand gesetzt.
 Nach dem gleichen Prinzip habe ich auch meine Kübel gefüllt. Ich bin so gespannt und voller Vorfreude ob alles gut anwächst. 
Die Kräuter durften so herrlich

Donnerstag, 4. Mai 2017

Hamburger selber gemacht

Gestern gab es bei uns Hamburger. Diesmal selber gemacht.Los ging es mit den Buns. Das Rezept was ich probiert habe klappte nicht richtig und ich hab es noch verändert daher jetzt meiner Zutaten:
Burgerbuns
200 ml warmes Wasser
4 Eßl. Milch
1 Würfel frische Hefe
35 g Zucker
--------------------- Vorteig zubereiten. Gehen lassen
8 g Salz
80 g weiche Butter
550 g Mehl Typ 550
1 Ei
Zugeben gut durchkneten und abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
Öl ----für die Hände

 80- 90 g Kugeln formen und auf ein Backblech setzen. 1 Stunde abgedeckt ruhen lassen.
1 Ei
2 Eßl. Milch
2 Eßl. Wasser
------------------verquirlen und über die Brötchen pinseln. Mit
Sesam---bestreuen

 Bei 200 Grad ca 16 Minuten abbacken. Ich hab die recht hell rausgenommen, weil ich sie abends nochmal aufbacken wollte. 


Weiter ging es mit der Sauce

 Burgersauce (scharf)
150 g Majo
1 1/2 Eßl. Tomatenmark
------ verrühren
3 kleine Gewürzgurken
1/2 Chilli
1 kleine Zwiebel
----- alles fein Hacken
1 Eßl. Gurkensud
1 1/2 Teel. Zucker
1/2 Teel. Paprikapulver
Salz
alles zusammenrühren und für mehrere Stunden kühlen.
Burger Patties
1000g Rinderhack
1 Eßl. Salz
1 Eßl. Pfeffer
1 Eßl. Zwiebelgranulat
Chilliflocken und Knoblauchpfeffer
-------------------------
alles mischen und Pattis formen, die größer sind als die Buns. Ich hab 150 g genommen, aber das war zuviel. Die Patties 1 Stunde in den Gefrierschrank geben. Dann halten sie beim Braten zusammen und bleiben saftig.


Als Beilage gab es bei uns Spiralkartoffeln, die ich nach dem Schneiden mit einer Mischung aus Knoblauch, Öl und Salz abgepinselt habe. Bei 200 Grad kamen sie für 30 Minuten in den Backofen.
Am Tisch hat dann jeder seinen Burger selber zusammengebaut. Kopfsalat, Tomaten, Gurken, Zwiebeln alles einfach gewaschen und aufgeschnitten.
Ja uns so sah dann mein fertiger "Maulsprerren- Burger" aus.
Lecker! Keine Vergleich zu der Pappe die es bei diversen Ketten gibt.

Fastfoot ist das nicht wirklich. Man braucht schon ein paar Stunden für die Vorbereitung.

Samstag, 22. April 2017

Garten umgestaltung

Unser Garten ist ja wild, doch mittlerweile hatten sich die Brombeeren so ausgebreitet, dass es Zeit wurde den ganzen Krempel mal raus zu rupfen. Wolfgang und ich hatten uns schon reingearbeitet.
 Man Vater fällte die Holunderbäume und ackerte wie ein Wilder. So ziemlich alles flog raus.
 Im Vorfeld hatte ich schon einiges an Pflanzen vorgezogen und nun war auch der Platz dafür da. Also durften manche Sachen davon raus.


 Wolfgang und ich bauten eine Rankhilfe für die Erbsen. Dann zogen wir Kompost unter den Boden und ich pflanzte die jungen Erbsenpflanzen ein.
Diese wachsen so schnell, dass man fast dabei zugucken kann.

Am Zaun vorbei setzte ich die ersten Kürbisse. Letztes Jahr sind mir ja die kompletten Pflanzen von den Schnecken aufgefressen worden. Dieses Jahr habe ich Kaffee, Eierschalen und Schneckernkorn um die Pflanzen gestreut Ich hoffe es wirkt.

Weiter ging es mit Rote Beete. Die Kerne lagen im Saatband. 
 Es dauert wohl 2 Wochen bis die keimen und ich bin so gespannt ob das was wird. 
 Unsere Katzen finden es toll, dass hier im Garten wieder viel los ist und begleiten uns auf Schritt und Tritt