Willkommen auf meinem Blog

Schön, dass du hier bist. Sieh dich um, fühl dich wohl und wenn es dir hier gefällt darfst du gerne wiederkommen. Über Kommentare freue ich mich natürlich!

Montag, 26. Juni 2017

Unser Garten im Juni

Dieses Jahr habe ich mich intensiver mit dem Gärtnern befasst und so langsam kann ich die ersten Sachen ernten. Ich freu mich jeden Tag an meinen Pflanzen, wenn ich sehe wie gut hier alles wächst.
Zucchini habe ich teilweise in Kübel gepflanzt. Letztes Jahr sind die Pflanzen innerhalb der ersten Nacht von Schnecken abgefressen worden.
Dieses Jahr durfte ich nun selber ernten. Die Zucchini hat super geschmeckt und ich freue mich schon auf die Nächsten. 
Auch die Tomaten habe ich dieses Jahr teilweise auf der Terrasse in Kübeln. Der Wind hat mir zwar letzte Woche ein bisschen was umgeworfen, aber nun habe ich die Tomatenpflanzen noch besser festgebunden. Ich hoffe nun sind sie besser gesichert. Auf jeden Fall hängen sie voll Tomaten. Welche Sorten das jetzt sind weiß ich leider nicht- nächstes Jahr werde ich besser beschriften.
Die Stockrose blüht seit ein paar Tagen auch wieder herrlich. Die Blätter haben teilweise auch Löcher von den Schnecken, aber an den Blütenstengel sind sie zum Glück nicht gegangen. 
 Die Johinnisbeerensträcher tragen in diesem Jahr richtig viel und wir haben schon einige Male geerntet. Die sind diesmal so süß, dass man sie gar nicht zuckern braucht. 
Die Himbeeren brauchen noch etwas Sonne. 
Kürbisse habe ich ja viel ausgesät und diesmal sind auch richtig viele Pflanzen durch gekommen. Nun zeigen sich überall kleine gelbe Kürbisansätze. Ich freu mich total 
 Die Blätter sind inzwischen super groß und beschatten den Boden.
Das Bohnentippi ist total bewachsen und hängt voller Blüten und Fruchtansätzen.
Der Mais wächst auch ganz gut. Zwischen den Mais habe ich die ein oder andere Bohne in den Boden gesteckt und nun zeigen sie sich teilweise und ranken auch am Mais hoch. Die ein oder andere Brennessel zeigt sich auch, aber dagegen kann ich momentan noch nicht wirklich was machen. Kommen sie halt in die nächste Brennesseljauche :)  
Auf den Knoblauch bin ich sehr gespannt. Ich hab den ja erst im Frühjahr gesteckt.  
Auf die roten Beete freue ich mich auch schon sehr. Ich bin so gespannt wie das dann schmeckt.
Beim Sellerie zeigen sich auch schon die Knollenansätze. Manchmal wünsche ich mir einen durchsichtigen Boden, weil ich es kaum erwarten kann wie die Sachen aussehen. 
Die Erbsen werde ich in den nächsten Tagen ernten. Ich habe Markerbsen und Zuckererbsen jede Sorte aus eine Seite vom Gitter gesetzt :) Das mache ich nächstes mal anders- die wachsen auch durch das Gitter auf die andere Seite :) 
 Liebstöckel kommt bei uns in die Suppe und ist auch schon mehrmals beerntet worden. 
Auch in einem anderen Kübel ist die Zucchini fleißig und produziert Früchte. 
 Meine Chillis haben auch Gas gegeben. Mittlerweile habe ich sie von den Klammern befreit und mit Sisal festgebunden.
Bei den Paprikapflanzen sind leider nicht so viele durchgekommen. Das ist mein Lieblingsgemüse. Ich bin so gespannt auf die ersten Früchte.

Meinen Kräutertopf beernte ich auch ganz häufig. Ich freu mich bei jeden Essen, wenn wieder ein bisschen "Garten" mitkocht. 
 Letztes Jahr haben Petra und Andera mir jede eine Minzpflanze geschenkt. Leider waren beide Pflanzen Schneckenfutter. Um so mehr habe ich mich gefreut als dieses Jahr die Minze wieder ausgetrieben ist. 
 Die Hitze der letzten Woche hat dem Rasen schwer zugesetzt, aber das finde ich nicht weiter schlimm. Der erholt sich auch wieder




Montag, 19. Juni 2017

Krankenhausbastelei

Hey ihr Lieben!
Auf dem Blog war es jetzt eine ganze Weile ruhig und das hatte einen Grund. Ich musste mal wieder unters Messer. Trotzdem habe ich dann auch im Krankenhaus ein wenig gebastelt.
 Die ein oder andere Karte oder Box ist dort entstanden...
 ...wenn auch unter erschwerten Bedingungen :) Neben den Schmerzen hatte ich noch mit Platzmangel und so unwichtigen Dingen wie Essen zu kämpfen. So herrschte auch im Krankenhausbett mein übliches Chaos

Donnerstag, 25. Mai 2017

Schmuckparkplatz

Schon seit längerem habe ich die Idee für einen Schmuckparkplatz, aber irgendwie fand ich bisher nicht das richtige Material. Jetzt fand ich bei Action einen Aufsteller aus Holz. 
Ich bohrte mir kleine Löcher ins Holz und schraubte dann die passenden Haken rein.

 So konnte ich alles auf meinen Kram anpassen. Ich finde das echt gelungen so. 

Montag, 22. Mai 2017

Stiftehalter aus Eisstäbchen

Bei den Wundertüten wurde wieder gewichtelt. Diesmal habe ich mit Eisstäbchen gebastelt.
Das habe ich an Material verschickt

Zuerst habe ich den Stiftehalter gebaut.
 und zusammen geklebt-  Das Ganze habe ich über Nacht mit Gummis fixiert
Dann wurden die Holzteile aufgeklebt
 Fertig zum Benutzen



Freitag, 12. Mai 2017

Aladdin und Ahoi in Hamburg

Für den 29. 4 hatte Wolfgang uns ganz spontan Karten für das Musical Aladdin in Hamburg gekauft. Wir fuhren bei wirklich tollem Wetter los. Hier ein Foto von unserer Pause.
Von weitem sieht man schon die Wunderlampe über dem Eingang.Wir haben damals in der neuen Flora schon Phantom der Oper gesehen.


Unsere Plätze waren der Oberhammer, denn wir saßen in der 2 Reihe. Während der Show darf man keine Fotos machen. Finde ich gar nicht schlimm. Auf Fotos kommt die besondere Stimmung eh nicht so rüber. Ich war so ergriffen von der Music, den Stimmen, dem Tanz und den tollen Farben vom der super Kulisse- einfach der Wahnsinn.

Das Musical war wirklich eins der schönsten, die wir bisher gesehen haben. Ich war vorher so skeptisch und war dann richtig verzaubert.
Da ich ein großer Steffen Henssler "Fan" bin, hatte ich mir gewünscht dass wir in seinem neuen Laden was Essen gehen. Einen Tisch kann man dort nicht reservieren und es war rappelvoll. Nach kurzer Wartezeit bekamen wir aber einen Tisch zugewiesen und rapzap kamen schon unsere Getränke und zum knabbern schon salziges Popcorn.

 Auf unser Essen mussten wir auch nicht lange warten. Wolfgang probierte Currywurst mit Pommes und ich probierte den Beef- Teriyakiburger, lecker aber die Preise waren auch nicht ohne. 
 Es war rundum ein wunderschöner Tag mit vielen Eindrücken. Ich hatte Mega viel Spaß!




Mittwoch, 10. Mai 2017

Eierlikörtrüffel und Schnörkelschokolade

Seit längerem verfolge ich die Videos von Kuchenfee Lisa auf youtube. Ganz begeistert was ich von den Pralinen und Trüffeln. Ich esse zwar nicht gerne Schokolade, aber ich fand einfach toll wie das aussah. Wolfgang bekam das mit und meinte dann beim Pati- Versand mal zu gucken und meinte komm bestell doch mal, dann probieren wir das :) Gesagt getan. Samstag war es dann soweit los ging es mit einer Eierlikör - Ganache. Ich hab das Rezept etwas abgewandelt, weil ich weiße Schokolade gar nicht mag.
 Die Hohlkörper haben wir in Vollmilch und in weiss bestellt und dann einfach einen gemischten Bister daraus gemacht. Lisas Rezept war auf 63 Hohlkörper ausgerechnet. Als die Ganache auf Raumtemperatur war habe ich die Hohlkörper gefüllt. In 2 Reihen habe ich Schokonibs mit rein gegeben. Dann hat man einen schönen Crunsh beim drauf beißen.
 Nach 24 Stunden habe ich dann Deckelchen auf die Trüffel gespritzt dann trocknen lassen und als die Deckel fest waren ging es los mit verzieren. Ich habe die Trüffel 2 mal mit Vollmilchkuvertüre überzogen. Hier war jetzt gerade die erste Schicht drauf. da sieht man dann teilweise noch die weißen Hohlkörper durchschimmern.
 Dann kam die 2. Runde Schokolade drauf und die mit den Nibs drin habe ich in einer Mischung aus Zucker und Schokonibs geworfen und Wolfgang hat die Schüssel gerüttelt. Nach kurzer Zeit war die Schokolade fest und ich hab von jeder Sorte einen Trüffel aufgeschnitten. So schmecken sie schon ganz gut, aber och besser sind sie wenn die richtig schön durchgekühlt sind.
 Lisa hatte mal kleine Schokotäfelchen gezeigt und ich fand die so toll, dass ich mir die Folie direkt mitbestellt habe. Die Folie wird einfach auf den feuchten Tisch gelegt, temperierte Schokolade drauf und dann habe ich in einen Teil getrocknete Erdbeeren rieseln lassen und für den anderen Teil habe ich Studentenfutter klein gedrückt. Mit dem Pizzaroller habe ich das dann einfach zu Stücken geschnitten.
Lecker, lecker!

Dienstag, 9. Mai 2017

Blumen zum Schnäppchenpreis

Ende März bin ich an einem Samastagabend noch zum Aldi gefahren. Dort standen ganz vorne schon Rollwagen mit reduzierten Blumen. Die ließen zwar gut die Blätter hängen, doch ich habe sie trotzdem mitgenommen.
 Bei dem Preis konnte ich sie einfach nicht da lassen. Zuhause habe ich die Trays für 30 Minuten ins lauwarme Wasser gestellt damit sich die Pflanzen erstmal vollsaugen konnten. Erst am nächsten Tag habe ich sie dann eingepflanzt.
 6 Wochen später ist es echt unglaublich wie die ab gegangen sind- Man kann praktisch beim Wachsen zugucken. Keine einzige Pflanze ist mir eingegangen

Einiges habe ich auch ins Blumenbeet gesetzt und auch die blühen um die Wette
Pflanzen gerettet und ich habe Spaß an den tollen Farben.