Willkommen auf meinem Blog

Schön, dass du hier bist. Sieh dich um, fühl dich wohl und wenn es dir hier gefällt darfst du gerne wiederkommen. Über Kommentare freue ich mich natürlich!

Sonntag, 9. September 2018

Mittwoch, 22. August 2018

Vom Carport zum Tomatenhaus

Momentan bin ich ja viel im Garten. Doch auch da wird gebastelt. Hier zeige ich euch wie wir aus einem maroden Carport ein Tomatenhaus gebaut haben.



Samstag, 18. August 2018

Montag, 2. Juli 2018

Upcycling- Schneckenschutz und Kohlweißlingschutz

Dieses Jahr sind die Nacktschnecken in unserem Garten besonders zahlreich vertreten. So einiges haben sie uns abgefressen daher habe ich mir überlegt einen Schutz aus den alten Metallregalen zu bauen. Die Böden der Regale habe ich einfach rund rum angeschraubt. So entstand dann eine Art Kasten.
Da ich meine Kohlpflanzen reinsetzen wollte brauchte ich von oben auch noch einen Schutz. Hier lag noch ein Insektennetz, was eigentlich mit Magneten verschlossen wird. Das habe ich so zusammen genäht, dass die Magnete außen am Stoff waren.
 Die Magnete halten also an den Regalbrettern und man kann sie mühelos öffnen und schließen.
 Man braucht das Netz nicht mal zum Giessen runter zu machen. 
 Wir stellten es hinten in den Garten und dann bepflanzte ich es mit Kohlrabi und Blumenkohl.

Das Ganze steht nun seit drei Wochen und bisher sehen meine Pflanzen super aus. Vielleicht dürfen wir ja dieses Jahr auch mal Kohl ernten.  

Sonntag, 1. Juli 2018

Kalender Juli

 Das Juliblatt hat mir am meisten Spaß gemacht. Ich finde dieses grinsende Einhorn so witzig. Gestempelt habe ich wieder mit Versafine. Coloriert mit meinen Polycolorstiften und vermalt mit Babyöl und Papierwischern
 Nachdem alle fertig waren haben die Regenbögen, die Sterne und die Hörner noch eine Schicht Glitzer bekommen- das habe ich mit dem Pinsel aufgetragen.
So sah es dann aus als alles getrocknet war- ich fand das witzig.

Freitag, 1. Juni 2018

Kalender Juni

Juni ist Erdbeerzeit und die Kirschbäume blühen. Also habe ich beides auf die Kalenderblätter gepackt 
Hier seht ihr wie so eine Massenproduktion abläuft. Kalender drucken, auseinander schneiden alle Erdbeeren stempeln, alle ausmalen. Alle Zweige und Blumen stanzen, aufkleben und mit dem Perlenpen die Punkte setzen

Mittwoch, 9. Mai 2018

Gartenyoutubertreffen 2018 in Erfststadt

Achtung das ist ein langer Post!
Für Sonntag hatte Sascha von Selfbio ein Gartenyoutubertreffen organisiert. Das offizielle Video dazu findet ihr HIER.
 
Im Livestream vom Vorabend hatte Sascha gesagt, dass sie so etwa 2000 Besucher erwarten und dass die Parkmöglichkeiten begrenzt wären. Also fuhren wir schon sehr zeitig los und kamen schon um 8:50 Uhr an der Anlage an.
  Da das Treffen aber erst um 10 Uhr los ging und wir den Aufbau nicht stören wollten, blieben wir noch was im Auto und setzten uns später vor den Eingang auf eine Bank. Ich habe mich dazu entschlossen, mein Handy eingepackt zu lassen. Den Tag wollte ich einfach mal genießen. Die kommenden Fotos hat Wolfgang gemacht. Sie sind im Laufe des Tages entstanden.
Kurz vor 10 gingen wir also ins Umweltzentrum der Nabu und liefen Sascha und Florian praktisch schon in die Arme. Die beiden erkannten mich sogar und die Begrüßung war super herzlich. Wir hielten einen kleinen Plausch und ich schoss ein Foto für einen anderen Besucher.
Weiter ging es dann zum Stand von Stefan (hier leider nur im Hintergrund) und Dennis. Stefan postet immer ganz viel und so haben wir auch ein bisschen gequatscht. Dennis war noch im Aufbaustress.
Die Anlage füllte sich recht zügig und so gingen wir erstmal schnell shoppen. Jen und Ihr "Gärtner" vom Gartengemüsekiosk hatten unter anderem ein paar Pepinopflanzen dabei. Darauf war ich echt scharf. Ich konnte auch wirklich eine ergattern.
Daneben standen Kerstin und Marcel von Permaglück. Der Kanal ist noch recht jung, doch ich verfolge die Beiden jetzt schon eine ganze Weile. Die Zwei haben mich umgehauen - so herzliche, liebe Menschen.
Anschließend gingen wir rüber zu Nadja. Auch sie war super herzlich und erkannte mich. Wir hatten uns gegenseitig Weihnachtspost geschickt und schreiben schon mal über Facebook miteinander. Es war so toll sie jetzt endlich live zu treffen und auch mal knuddeln zu können. Bei ihr kauften wir dann noch die Inkawurzel oder auch Yacon genannt.

 Carsten kannte ich nur von seinen Beiträgen aus der Rigottigruppe auf Facebook. Auch er war ständig belagert, so dass kein Schwätzchen zustande kam.
 Dann kamen noch die Stände von Felix und Art.
Nils und Patrick waren auch mit vielen Jungpflanzen vertreten. Die "Junggärtner" haben sich wirklich mächtig ins Zeug gelegt bei der Jungpflanzenanzucht. Auch der Meistergärtner war mit einem tollen Stand am Start.
Durch unseren anfänglichen Zickzacklauf haben wir die vorderen Stände dann erst beim zurückgehen näher gesehen. Sascha hatte mit seinem Kumpel zusammen einen tollen Stand für ökologische Gartenprodukte und Haushaltsartikel. Zum Beispiel gab es Pflanzpaletten. Diese sahen aus wie aus Silikon, bestehen aber aus fair gehandeltem Nuturkautschuk. Der Onlineshop ist noch im Aufbau, sobald er online geht werde ich den Link hier posten.
Dann kam der Stand von Marcel von der Gartenoase Köln West. Er hatte eine herrliche Auswahl toller Pflanzen. Da haben wir aber leider kein Bild von gemacht. Marcel war auch super freundlich.
Wir brachten unsere Pflanzen zum Auto und gingen dann nochmal durch die Stände, kauften noch etwas Saatgut und zogen weiter durch das Gelände. Es gab ja auch noch viele andere Stände. Ganz tolle Insektenhotels wurden gezeigt und auch verkauft.
Für die Kinder wurde ganz viel angeboten. Man konnte bei der Sternenwarte durch riesen Teleskope gucken. Dann gab es Stände zum Experimentieren. An einem Stand konnte man Samenbomben bauen. Außerdem gab es Sandkästen, wo die Kids nach Gold graben konnten.
Auch fürs kulinarische Wohl wurde bestens gesorgt und es gab eine riesen Auswahl. Wolfgang kaufte sich an einem ganz schnuckeligen Eiswagen ein tolles Eis. Es gab Stände mit Tomatensuppe, veganer Gemüsesuppe, Backfisch, Reibekuchen, Würstchen, Wildwürstchen und eine Cafeteria.
 
Stockbrot konnte man sich machen und einen Waffelstand gab es auch. Verschiedene Getränke wie Maibowle wurden auch angeboten, aber da ich viel zu aufgeregt war, habe ich gar nicht so genau drauf geachtet, was es noch alles gab.

Zwischendurch setzen wir uns auch einfach mal in den Schatten. Die Sonne brannte ganz gut an dem Tag. Wir kamen mit verschiedenen Leuten ins Gespräch unter anderem mit Kerstins Eltern - was wir aber erst Stunden später feststellten. Lieben Gruß an dieser Stelle
Informationsmaterial gab es auch wirklich zu allen möglichen Themen und ich hab mir ein bisschen was zu den effektiven Mikroorganismen (kurz EM´s)  mitgenommen
Vamos  war auch auf dem Gelände unterwegs. Mit ihm hatte ich gar nicht gerechnet und da ich mit ihm im Emailkontakt wegen eines Permakultur-Kurses stand, quatschte ich ihn einfach an. Er hat mir später ganz viel über den Kurs erzählt.
Der WDR war an dem Tag auch vertreten und filmte massig Interviews. Was dann kurz in der Lokalzeit ausgestrahlt wurde, könnt ihr HIER sehen
Michaela, die Frau von Ralf, fand Wolfgangs Tshirt cool und so kam es auch zu einem kurzen Plausch
 Dann kam eine offizielle Ansprache von der Vorsitzendes des Umweltnetzwerks Erftstadt Frau Neisse Hommelsheim.
 
Anschließend wechselten sich Sascha und Florian mit der Moderation ab und die ganze Truppe stand dem Publikum Rede und Antwort - und das in der glühenden Sonne. Respekt dafür!
Nun ging die Veranstaltung langsam dem Ende zu. Immer noch wurden überall Fotos gemacht. Hier nochmal Felix, Jen und das mit Hut ist Johanna - ihren Kanal kenne ich noch gar nicht.
Max war ohne eigenen Stand da. Auch hier nahm ich mir aber gegen Ende ein Herz und sprach ihn einfach an. Mit ihm entstand dann noch dieses richtige Fanfoto- auch auf Wolfgangs Mist gewachsen ;)
 Ja und so ging es für uns dann gegen 15 Uhr nach Hause. Stefan leuchtete zu diesem Zeitpunkt schon gut und Sascha war auch kurz vorm Sonnenstich.
 Zuhause zog es mich sofort in den Garten. Ich wollte die liebevoll gezogenen Pflanzen ja direkt an Ort und Stelle setzen.
Es war ein super schöner Tag für mich. Es war toll die Menschen, die man sonst nur aus den Videos kennt, mal live zu sehen und einen Eindruck zu bekommen, wie sie real so drauf sind. Ehrlich gesagt hatte ich anfangs ein bisschen Bauchgrummeln, ob sich meine "Erwartungen" erfüllen. Ich kann euch sagen: sie wurden um ein vielfaches übertroffen. So viele nette und herzliche Menschen auf einem Fleck - das war einfach mega bombastisch. Gerade meine Lieblingsyoutuber fesseln mich ja mit dem, was sie vermitteln - kennen mich aber auf der anderen Seite kein bisschen. Eine nicht alltägliche Situation. Ich hatte teilweise wieder Reizüberflutung, aber das kennt ihr ja inzwischen von mir. Ich freu mich schon jetzt auf das nächste Jahr und hoffe, dass Sascha die Organisation nochmal auf sich nimmt, um so ein Treffen auf die Beine zu stellen. Dicken Knutscher von mir dafür und ein großes DANKESCHÖN!!!


Dienstag, 8. Mai 2018

Tshirts fürs Gartenyoutubertreffen 2018

Samstagabend gab es zur Einstimmung auf das Gartenyoutubertreffen einen Livestream mit Sascha von Selfbio und dem Selbstversorger Rigotti. Den kompletten Stream findet ihr hier:
 Ich hab hier vorher schon gut rumgehibbelt und mir dann überlegt, auf die Schnelle noch Tshirts für uns zu gestalten. Dadurch, dass der Stream etwas später gestartet ist, war ich mit den shirts pünktlich fertig.  Wolfgang bekam seins vorne und hinten beplottet.
 Die Schrift muss natürlich gespiegelt werden. Bei mir habe ich verschiedene Schriftarten genommen und auch verschieden farbige Folien genommen.
 Schnell war wieder das Chaos ausgebrochen, aber das ist ja immer so wenn ich in meinem Element bin.
 Dann wurde das Ganze noch gepresst.
So sahen die Shirts dann fertig aus.
 Wir sind ganz viel auf die Shirts angesprochen worden
 Fand ich ganz witzig. Ich glaube das sollte ich öfter machen.
Vielen Dank für das liebe Feedback was ich live bekommen habe!