Willkommen auf meinem Blog

Schön, dass du hier bist. Sieh dich um, fühl dich wohl und wenn es dir hier gefällt darfst du gerne wiederkommen. Über Kommentare freue ich mich natürlich!

Freitag, 21. Dezember 2012

Neue Schneidematte für meine Cameo selbstgemacht

Gerade bin ich ganz stolz und mag euch erzählen warum. Dies ist meine neue Matte für meine Cameo.
Doch erstmal zurück zum Anfang. Langsam aber sicher wurde es ja Zeit für Weihnachtskarten. Dieses Jahr hinke ich mit allem weit hinterher und so habe ich dann zwischen Schulfrühstück und Chorprobe mit der Weihnachtskartenproduktion begonnen. Gestern Abend ist es dann passiert. Ich wollte Zeit sparen und verschiedene Papiere mit der Cameo schneiden. Leider habe ich das zweite Papier falsch aufgelegt und hatte schwupps drei Löcher in meiner Matte.
Nun brauchte ich schnell eine Lösung. Bestellen oder zu Nellie fahren kam für heute einfach nicht in Frage also ab nach Grevenbroich in den Bastelladen von Moni und da mal ein bisschen gestöbert. Ich habe dann Windradfolie (0,4 mm dick und 50 mal 70 cm groß) gefunden und dachte mir für 3,70 € kann man das mal probieren.
 Also die alte Schneidematte auf die neue Folie gelegt einmal mit einem Edding drumrum und mit der Schere ausgeschnitten. Anschießend habe ich mit einem Lineal und dem Edding das Raster auf die Matte gemalt. Nun fein mit Kreppband die Ränder abkleben und die Matte DRAUSSEN! mit Sprühkleber einsprühen.
 5 Minuten ausdünsten lassen, Krepp abziehen, Papier auflegen und ab in die Cameo- Tadaaaaaa es geht. Mein Papier ist ein bisschen wellig weil die Matte jetzt halt noch sehr klebrig ist. Das ist aber normal und ändert sich im Laufe des Tages wieder.

Von der Folie ist noch genug für eine zweite Matte da. Also kostet nun eine Schneidematte 1,85 €. Das ist doch mal ein guter Preis oder????

Kommentare:

  1. So kenne ich das auch. Es gibt aber Leute, die auf die (DIN A4) Folien (Robo oder Silhouette Besitzer) noch ein DIN A 4 großes Etikett drauf geklebt haben und das dann erst mit dem ReMount-Kleber besprühen. Aber wenn der Kleber auch direkt auf der Folie gut hält, ist ja prima.

    LG,
    Steffie

    AntwortenLöschen
  2. Toller Tipp! Vielen Dank und viel Spaß beim Werkeln!
    LG Diana

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Carmen
    Was für ein genjaler Tipp!!!!
    Ich hatte mir auch eine neue zugelegt und viel viel mehr bezahlt! Eiei,,
    Toll gemacht! Viel Spass beim Benutzen!

    Ganz liebe Grüsse, Anja

    AntwortenLöschen
  4. eine tolle idee!!!
    danke!
    lg martina

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja wirklich günstig, magst du mir verraten wo du den sprühkleber herbekommst das wäre echt total lieb.

    Lg. Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sandra schau mal hier http://carmen1602.blogspot.de/2013/01/non-permanenter-spruhkleber-mein.html

      Löschen
  6. Toll deine Idee. Ist es auf jeden Fall Wert nachzuwerkeln.
    Dankeschön fürs Erstellen der Anleitung.
    GLG
    Gina

    AntwortenLöschen
  7. Hätt ich mich nicht getraut - aber super, dass das klappt! Danke für den Tip!

    AntwortenLöschen
  8. Danke für den Tipp. Das werde ich probieren.

    Lg Anett

    AntwortenLöschen
  9. darf man, das die weissen Plastik-Walzen über eventuäl besprühte Matte rollen oder nicht? Oder soll die Matte, wo die Walzen laufen, immer 100% Kleber frei?

    danke
    Miro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Miro ich klebe die Ränder der Matte ja extra ab damit dort kein Kleber hinkommt. Genau aus dem Grund damit der Kleber nicht an die weißen Rollen kommt. Falls an deinen Rollen mal Kleber haftet kannst du den mit den Fingernägeln abknibbeln.

      LG Carmen

      Löschen
  10. WoW!
    Dank Dir Carmen für diesen tollen Tipp - ich bin sprachlos!!!
    Da spart man ja echt ne Menge!
    Und die Matten sehen total cool aus..... irgendwie toller als das Original, nicht wahr?!

    AntwortenLöschen
  11. Oh super, da mach ich mir gleich die 12x24 Matte draus, da kann ich dann auch richtig große Motive plottern. Geliefert wurde meine Cameo ja leider nur mit der kleinen 12x12 Matte und die große Matte kostet über 20 Euronen + Versand.
    Liebe Grüße, Corina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Carmen - du hast mich gerettet! Ich bin via FB auf deinen Blog hingewiesen worden - ich habe meine Schneidmatte durchgeschnitten und unbrauchbar gemacht... und so habe ich nach deiner Anleitung meine eigene Matte gemacht - es funktioniert bestens! Vielen herzlichen Dank fürs Zeigen und Teilen! iRene

    AntwortenLöschen
  13. Hallöchen,
    wow, was für eine genaile Idee. Bin ein absoluter Neuling, aber den Tipp merke ich mir!
    Lieben Dank,
    Marion

    AntwortenLöschen
  14. Hallo , danke für die tolle Anleitung! Bleiben die Cameo Einstellungen gleich? Halten die Messer genauso lange? Die Folie fühlt sich viel härter an!?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die Schneideeinstellungen bleiben gleich, Stella. Ob die Messer genau so lange halten kann ich nicht sagen. Ich habe für Folien zb. von Anfang an das gleiche Messer in Gebrauch, damit schneide ich aber auch nur Folie. LG Carmen

      Löschen
  15. Hallo liebe Carmen,

    hast du bereits Rückmeldungen erhalten, ob der Trick auch bei Plottern anderer Hersteller funktioniert? Ich habe den Brother Scan N Cut und habe leider die falsche Matte dazugekauft... Nun kann ich meine Vorstellungen und Anforderungen an das Gerät nicht umsetzen und müsste mir (obwohl ich die andere Matte nur 2 x benutzt habe) eine neue Matte zulegen was mir aufgrund der auch noch dazukommenden 6 € Porto doch zu schade ist wenn es auch eine günstigere Alternative gibt.

    Danke.

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,
      Bei meiner Cricut habe ich damals schon die Matten erneuert. Also alter Kleber runter und den neuen drauf. Ob das beim Brother auch geht kann ich dir nich sagen. Für den Preis kann man das aber ausprobieren denke ich. LG Carmen

      Löschen

Vielen Dank dass du dir die Zeit nimmst und mir einen Kommentar schreibst! Liebe Grüße Carmen