Willkommen auf meinem Blog

Schön, dass du hier bist. Sieh dich um, fühl dich wohl und wenn es dir hier gefällt darfst du gerne wiederkommen. Über Kommentare freue ich mich natürlich!

Dienstag, 8. Mai 2012

Ein ganz normaler Abend...

..diesmal aus beiden Sichten. 
Kurz nach 20 Uhr das Kind ist gerade im Bett. Sie stöbert ein bisschen durchs Internet. Er sitzt im Sessel genießt die totale Ruhe in diesem Raum. Nur das unermüdliche Klackern ihrer Tastatur verrät ihm, dass er noch nicht schläft. Sie findet eine Anleitung, ist sofort Feuer und Flamme und sucht sich Material zusammen. Unter anderem führt sie ihr Weg in die Küche um  dort Frischhaltefolie zu holen. Sie kommt zurück in ihren Sessel und fängt an ihren Fuß mit eben geholter Folie einzuwickeln. Die Folie knistert, er öffnet ein Auge. Seinem Blick ist anzusehen dass er denkt- Sie ist durch geknallt, aber er sagt nichts. Einigen Minuten später nimmt sie Tesa und klebt an bestimmten Stellen den Film über die  Frischhaltefolie. Anschließend zückt sie  auch noch einen Edding und fängt an Linien auf den Fuß zu malen. Nun kann er sich nicht mehr zurückhalten. Schatz wenn du neue Socken brauchst dann sag das doch einfach. Sie lächtelt und denk- Kaufen ist doch langweilig das kann ja jeder J Nimmt sich eine Schere und fängt an die Linien fein säuberlich zu schneiden. Sie ist bemüht sich dabei nicht in den Fuß zu säbeln. Es gelingt ihr J Dann wühlt sie sich durch den Stoffschrank, findet ein schönes Rest-Fleecestück und malt die eben entstanden Folienabdrücke auf den Stoff. Schnibbelt das Ganze aus und hat es ratzfatz unter der Nähmaschine. Nach dem Nähen prüft sie die Nähte- so geht also eine Flachnaht, fein wieder was gelernt. Nun wird es spannend sie setzt sich in den Sessel und zieht den maßgefertigten Strumpf an. Trommelwirbel er passt! In ihr jubiliert es. Sie denkt an ihre Blogleser nimmt sich die Kamera vom Schreibtisch und fängt an dieses liebevoll gefertigte Stück zu fotografieren. Er versteht die Welt nicht mehr. Es sieht witzig aus wie sie da halb stehend versucht den Fuß ins rechte Licht zu rücken und dabei auch noch zu fotografieren
 Die Frau ist echt gelenkig sagt sein Blick.Die andere Fußseite wird auch gerade abgelichtet.
Sein Kommentar: und wann kommt die 2. Socke? --------Wie die 2. Socke? Das ist eine  Wechselsocke immer wenn der eine Fuß warm ist kommt sie an den anderen J sagt sie und denkt, Mensch das ist doch nur ein Muster. Cool, meint er darauf. Wenn du sowas kannst warum kaufen wir dann unsere Klamotten? :)
So und nach der Story versteht ihr sicher warum wir keinen Fernseher haben :)

Kommentare:

  1. du schreckst auch vor nichts zurück, mir tut der bauch weh vor lachen,( konnte nicht laut lachen, dein vater schläft schon)brauchst du noch dessous??????

    AntwortenLöschen
  2. Hach, schööööööööööööön geschmunzelt. Tolle Idee!
    LG Annett

    AntwortenLöschen
  3. Großartig, dann bin ich mal auf die "beiden" *grinsel* endergebnisse gespannt! Lg Michi

    AntwortenLöschen
  4. Geniale Idee, bei Euch würde ich abends auch gern mal als Mäuschen am Kamin sitzen...

    LG Britta

    AntwortenLöschen
  5. hihi toll. siehst du und ich muss stricken, ich kann nicht gut nähen. sieht immer alles aus wie gewollt und nicht gekonnt was ich nähe.

    AntwortenLöschen
  6. Lach, eine erheiternde Story. :-)))))

    Deine Probesocke sieht übrigens klasse aus.

    LG von Renate

    AntwortenLöschen
  7. lool.....heute noch nie soviel gelacht...gg

    danke euch beiden dafür

    lg
    Veronika

    AntwortenLöschen
  8. Ich lieg am Boden vor Lachen und muss deiner Mutter recht geben. Du kommst auf Ideen die mir auch noch sehr gut gefallen.
    Hach, mehr davon bitte. ;)
    GLG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Ey, liebe Carmen: SPITZE, die Schreiberei UND die Socke!

    LG von Annelotte

    AntwortenLöschen
  10. Der Text ist ja hammer, eine richtige kleine Kurzgeschichte :-) :-)
    Die Socke ist natürlich auch klasse.

    Liebe Grüße von Bastel-Elfe Elkinger

    AntwortenLöschen

Vielen Dank dass du dir die Zeit nimmst und mir einen Kommentar schreibst! Liebe Grüße Carmen