Willkommen auf meinem Blog

Schön, dass du hier bist. Sieh dich um, fühl dich wohl und wenn es dir hier gefällt darfst du gerne wiederkommen. Über Kommentare freue ich mich natürlich!

Donnerstag, 27. Juli 2017

Paradiesäpfel oder Kirmes in meiner Küche

Schon seit längerem schleiche ich immer mal wieder um die Rezepte für Paradiesäpfel rum. Nun habe ich es endlich mal ausprobiert. Mein Obst habe ich gewaschen, trocken gerieben, die Stiele entfernt und auf Holzspieße gesteckt. Anschließend durften sie für mehrere Stunden in den Kühlschrank.
 Dann habe ich aus 115g Glukosesirup, 180 ml Wasser 450g Zucker und roter Lebensmittelfarbe die Glasur gekocht. Das dauert eine ganze Weile und ich habe mehrere Gelierproben gemacht. Laut Rezept dauert das nur 10 Minuten- ich hab das viel länger gekocht. In der Zeit habe ich dann schon ein Backpapier mit Zucker bestreut. Dort kamen die Äpfel zum Abkühlen drauf. Nach den Äpfeln war die Masse schon etwas dicker geworden, ich hab sie dann nochmal aufgekocht um die Trauben zu überziehen. Das war aber keine gute Idee. Die Trauben sind nix geworden, das sah man aber auch sofort.
 Die Äpfel waren aber klasse. Sie habe ich dann noch in Bodenbeutel gepackt und mit Ringelband verschlossen. Leider steht meine Familie nicht auf solche Naschereien.
Spaß gemacht hat es mir trotzdem und lecker fand ich die Liebesäpfel auch. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank dass du dir die Zeit nimmst und mir einen Kommentar schreibst!