Willkommen auf meinem Blog

Schön, dass du hier bist. Sieh dich um, fühl dich wohl und wenn es dir hier gefällt darfst du gerne wiederkommen. Über Kommentare freue ich mich natürlich!

Mittwoch, 6. Februar 2013

Ein aufregender Tag

war das gestern. Was macht man nachts wenn man eben nicht schläft? Richtig man fährt zu Mama ins Geschäft,  hilft ihr ein bisschen und quatscht ne Runde und  bringt dann nachher super leckere Brötchen fürs Frühstück mit nach Hause. Was ich nicht eingeplant hatte war der Kabelbrand der sich dann gestern um kurz vor 6 zeigte. Ich hab dann gleich mal gelernt wie man so einen Feuerlöscher bedient und dass ich in Notsituationen funktioniere wie ein Roboter, vielen lieben Dank an Herrn K. der uns richtig toll geholfen hat. Das Aufgebot an Polizei, Feuerwehrlöschzug und Krankenwagen war dann doch schon fast beängstigend. Aber Alle waren sehr freundlich und fragten immer wieder wie es uns geht. Die netten Sanitäter wollten uns aber dann doch mitnehmen. Also kurzer Anruf  Zuhause der mit den Worten " Schatz reg dich nicht auf uns geht es gut... " begann und dann fuhren wir erstmal eine Runde Krankenwagen. Nach 3 Stunden Untersuchungen und Medikantenverteilung durften wir zum Glück wieder gehen. Uns brummte der Margen also fix mal was gefrühstückt und ganz viel getrunken. Als wir zurück im Laden waren bot sich uns ein Bild des Grauens. Es sah aus als seinen unzählige Schlümpfe explodiert überall der feine blaue Staub.Mein Bruder hatte schon alle möglichen Telefonate geführt und mit einer Verkäuferin die ganze Ware im Tüten gepackt. Der Techniker war auch schon zur Stelle. Das Geschäft wurde dann gestern komplett von einer Reinigungsfirma entleert und der Staub beseitigt. Alles an Ware, die Tüten sogar die Preisschilder. Brötchenablagen und alles wurde entfernt. Anschließend fuhren wir mit der kompletten Familie zum nächsten Putzangriff. Kurzer Zwischenstop beim Restaurant zum goldenen Bogen eben duschen eine Stunde Schlafen und wieder in den Laden.Natürlich war heute dann komplett alles zugeschneit. Schlimmer geht ja bekanntlich immer  Wir haben es tatsächlich geschafft heute pünktlich um 6 Uhr aufzumachen. Das grenzt doch schon fast an ein Wunder oder? Ich wünsche allen im Laden einen friedlichen Arbeitstag.

 Mein Bett ruft jetzt sehr laut und darum werde ich nun brav Schlafen und hoffentlich nicht von geplatzen Schlümpfen träumen.

Was sonst heute noch so ansteht werde ich fein verteilen. Mir fehlt ja auch der gestrige Tag irgendwie und morgen ist schon Altweiber :)

Kommentare:

  1. eieieiei, klingt ja gar nicht gut.......Hut ab, vor eurer Leistung!!

    Schlaf schön!

    lg dir
    Veronika

    AntwortenLöschen
  2. Oh man! Solche aufregenden Tage muss man doch nu wirklich nicht haben! Hauptsache, Euch gehts gut!!
    Das hätte echt schlimmer ausgehen können.

    LG Katja

    AntwortenLöschen
  3. Du meine Güte! Bei Dir wird's echt nie langweilig! Zum Glück ist niemandem was Ernsthaftes passiert, das ist bei solchen Sachen immer die Hauptsache!
    LG Diana

    AntwortenLöschen
  4. Up´s, da ging ja dann die Post ab. Ja im Notfall sind wir immer meschanisch kompetent.
    Wenn Frau keine Arbeit hat...Ich hoffe es geht euch wirklich gut und du konntest den nötigen Schlaf nachholen.
    LG Eva

    AntwortenLöschen

Vielen Dank dass du dir die Zeit nimmst und mir einen Kommentar schreibst!